alle Autorennspiele A-Z Test Testbereichte
Startseite

Need for Speed: Shift

Testbericht - Spieletest

Need für Speed: Shift Auch bei diesem Spiel werden eher die Action-Fans ihren Gefallen finden. Das Spiel stellt an sich nicht den Anspruch einer Simulation, es bleibt der Arcaderacer.

Das Hauptmenü ist wieder klar strukturiert und übersichtlich gehalten.

Das Fahrverhalten ist nicht sehr realistisch und legt keinen Wert auf den korrekten Umgang mit einem Fahrzeug. Hier geht es darum möglichst schnell, mit möglichst vielen verschiedenen Wagen über die Strecken zu fahren.

Die Grafik ist bei Need for Speed: Shift wirklich gut gelungen zumindest bei den Fahrzeugen. Die Autos sind sehr schön und detailreich modeliert und die Cockpits sehen wunderbar aus. Die Strecken wirken teilweise etwas blass und einfach.

Das Gefühl der Geschwindigkeit wird gut vermittelt und der Sound ist ebenfalls gut gelungen. Anders als in anderen Need for Speed Teilen, hätten durchaus ein paar mehr Autos in das Spiel integriert werden dürfen.

Schade ist, dass das Spiel keinen Splitscreen Modus besitzt, dies dürfte für einige Spieler ein herber Kritikpunkt sein.

Systemvoraussetzungen:
PC-Betriebssystem: Windows XP (Service Pack 3)/Windows Vista (Service Pack 2)/Windows 7
CPU: 1,6 GHz Intel Core2 oder schneller/AMD X2 3800+ oder schneller
Ram: (Windows XP) 1 GB RAM, (Windows Vista/Windows 7) 1,5 GB RAM
Festplatte: 6 GB
DVD-ROM: 8-fach
Grafikkarte: 256 MB Grafikkarte mit Pixel Shader 3.0*-Unterstützung
Soundkarte: DirectX 9.0c-kompatibel
DirectX: DirectX 9.0c-kompatibel
Online-Multiplayer: 512 Kbps oder schneller, 2 - 8 Spieler
Eingabegeräte: Tastatur, Maus
Optional: USB-Lenkrad/Dual-Analog-Gamepad

Trailer

Hier zum Vorteilspreis bei Amazon kaufen!



Das große und informative Lexikon über Autos
Die Tabelle 2. Bundesliga und Ergebnisse aus der Formel 1
(c) 2008 by autorennspiele.biz Hinweise Impressum